Coca Cola: Aktien Betrachtung nach dem Corona Crash

07/17/2020

Aktie kaufen oder verkaufen?

Der Corona Virus hat uns alle komplett erfasst. Hiobsbotschaften kamen täglich um die Ecke und nahmen kein Ende.

Das sahen wir auch an der Börse. Eine nie dagewesene Situation löste den zweitgrößten Crash der 30-jährigen Börsengeschichte aus!

Es scheint nun sowohl in der Anzahl der Neuinfektionen als auch an der Börse Ruhe eingekehrt zu sein.

Nach einer fulminanten Erholung der Börse, gab es jetzt wieder einen Rücksetzer, was aber durch den schnellen Anstieg als normal zu verstehen ist.
Doch wie geht es nun beim DAX weiter? Kommt der von vielen "Experten" behauptete noch größere Crash oder steigen die Gewinne bis zum Jahresende hin weiter an?

Welche Aktien ich aktuell beobachte und warum und wann ich sie kaufen werde.

PS: Wann eine Aktie günstig oder teuer ist, sehe ich mir immer mit Hilfe des Dividenden-Alarm an.

Die Coca-Cola Aktie

Wer ist Coca Cola?

Die Coca-Cola Company ist 134 Jahre alt und ist einer der weltweit größten Softdrink-Produzenten. Das Unternehmen besitzt die Rechte an weltweit rund 500 Marken. Zu den Produkten, die allesamt alkoholfrei sind, gehören Erfrischungsgetränke mit und ohne Zucker, Schorlen, Eistees, Sportgetränke, Säfte, verschiedene Mineral-, Heil- und Tafelwasser sowie gekühlte, trinkfertige Kaffeespezialitäten. Auch die Angebotsform ist vielseitig. Die unterschiedliche Packungsgrößen sind zugeschnitten auf den Bedarf von Singles, Großfamilien oder eignen sich für unterwegs. Mit den Produkten Coca-Cola, Diet Coke, Sprite und Fanta gehören vier Produkte der Coca-Cola Company zu den "World's top five" der nicht-alkoholischen kohlensäurehaltigen Getränke. Daneben zählen zu den erfolgreichsten Marken Coca-Cola Zero, Minute Maid, Powerade, Aquarius, Dasani, Glacéau Vitaminwater, Simply oder Georgia. Die internationale Coca-Cola Company arbeitet im Lizenzsystem. Als Markeninhaberin hat das Unternehmen Lizenzverträge mit Partnern weltweit, den sogenannten Konzessionären, die für die Produktion und den Vertrieb der Coca-Cola Produkte (Quelle).

Die Finanzen von Coca-Cola

2019 erzielte Coca Cola einen Umsatz von über 37,3 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn lag bei 8,9 Milliarden Dollar. Der Umsatz fiel in den letzten Jahren stetig. Erst 2019 zeigte sich eine Besserung. Die Jahresdividende liegt aktuell bei 1,64 $. Die Schulden liegen bei ca. 65 Milliarden Dollar und das Eigenkapital liegt bei ca. 21 Milliarden Dollar. Die Fremdkapitalquote liegt somit bei ca. 69%.

Das Unternehmen ist ein Dividenden-Aristokrat, eine Elite-Gruppe von Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren in Folge Dividenden erhöht haben. Coca Cola kann sogar erstaunliche 58 Jahre mit steigenden Dividenden vorzeigen. Sogar für 2020 wurde die vierteljährliche Dividende von 0,40 Cent auf 0,41 Cent angehoben und das trotz der Corona Krise.  

Aktuelle Probleme und Herausforderungen bei Coca Cola Aktie

Der Corona Virus Covid-19 verursachte dieses Jahr einen Börsen Crash, den Corona Crash. Hierbei war Coca Cola beim Ausverkauf mit dabei und die CocaCola Aktie blieb nicht unverschont. Da die meisten Leute daheim verweilten und nicht mehr in Restaurants gingen, sinkte dementsprechend auch der Absatz ordentlich. 

Im ersten Quartal schlug die Corona Pandemie noch nicht voll ein und der operative Cashflow betrug 556 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor betrug dieser noch 788 Millionen Dollar.
Beim nächsten Quartalsbericht am 21.07.2020 wird fest stehen, wie sehr der Umsatz eingebrochen sein wird.

Doch schon bevor der Corona Virus die Welt im Würgegriff hielt, bröckelte es bei Coca-Cola.

Zum einen kommt es daher, dass vor allem westliche Länder weniger Zucker essen bzw. trinken wollen und sich gesünder ernähren wollen. Und das spürt der Konzern. Vielleicht hat Coca Cola das auch zu spät verstanden.
In Großbritannien gibt es eine Sonderabgabe für süße Getränke. USA und Europa regulieren auch immer mehr den Zucker. Hinzu kommt, dass sich die WHO (Weltgesundheitsorganisation) immer mehr einmischt. Der Grund ist die wachsende Zahl an fettleibigen Kindern. Es solle doch Werbung, die mit Süßwaren preisen, eingeschränkt werden.

Zum anderen baut Coca Cola aktuell seinen Konzern um. Es sollen weniger, aber hocheffiziente Riesen-Produktionsanlagen entstehen, was die Organisation schlanker und billiger machen soll. Das kostet natürlich erstmals Geld.
Zudem will CocaCola sein Image aufbessern, weg vom ungesunden Zuckerreichen Vertrieb, zum Getränkekonzern, der alles anbietet.  

Die Coca-Cola Aktie kaufen oder nicht kaufen?

Die Coca-Cola Aktie hatte ich bereits seit mehr als einem Jahr auf dem Schirm. Bei 42 € wollte ich sie mir fast zulegen. Danach hätte ich mich über einen imposanten Anstieg auf 55 € gefreut. Diese Freude hätte allerdings schnell der Corona Virus zunichte gemacht, als die Aktie wieder auf fast 35 € runter gekracht ist. Nun hat sich der Kurs wieder erholt und ist wieder von ca. 45 € auf unter 40 € gefallen. Ein hin und her. Dies spricht dafür, dass keiner wirklich weiß wohin die Reise gehen soll.

Fakt ist, dass der Umsatz 2019 wieder gestiegen ist. Wenn das keine Eintagsfliege (oder "Eintagsjahr") gewesen ist, scheint es so als hätte Coca Cola die Wende geschafft. Das Image sollte weiterhin besser werden. Während die Welt wieder mehr und mehr zur Normalität zurück kehrt, werden auch die Verkäufe wieder steigen.

Es ist somit eine Frage des Vertrauens in das Management, ob wir vertrauen, dass Coca-Cola verstanden hat, in welche Richtung es geht oder nicht.  


FAZIT

Nach 58 Jahren kontinuierlicher jährlicher Dividendensteigerung, einem vor dem Corona Crash gestiegenen Kurs auf über 55 € und der oben genannten Gründe, vertraue ich dem Management, dass sie die Kehrtwende schaffen oder vielleicht schon geschafft haben. Eine Dividenden-Rendite von über 3,5% hat es in der Geschichte von Coca Cola sehr selten gegeben und ergibt für mich eine gute Einstiegschance. Für Dividendenjäger, die langfristig die Aktie halten wollen, könnte sich eine attraktive Gelegenheit aufgetan haben. Steigt der Kurs wieder innerhalb eines Jahres wieder auf 55€ darf man sich auf eine 27% Kurserholung freuen. Die Risiken, dass sich Coca-Cola nicht auf die neue Welt einstellen kann sollte aber immer im Hinterkopf behalten werden. Ein Risiko besteht. 

Das hier betrachtete Unternehmen kurz zusammengefasst (Juli 2020):

  • Unternehmen: Coca Cola
  • ISIN / WKN / Symbol: US1912161007/ 850663 / KO
  • KGV: 2019: 26,8
  • Ausschüttung Gesamtjahr: 1,64 $
  • Dividenden-Rendite: 3,7% (Kurs beim Schreiben des Artikels: 44,40 $)


Ich wünsche euch und euren Familien viel Gesundheit und nicht panische, bewusst begründete Entscheidungsfindungen!

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Corona-Virus gemacht? Wie geht ihr in dieser Krise jetzt weiter vor? Habt ihr bereits Aktien gekauft oder wartet ihr noch?

Weitere für Sie interessante Artikel:

Der Begriff "Inflation" läuft dir sicher immer wieder über den Weg und du wirst ihn vermutlich kaum ausweichen können. Doch was ist Inflation überhaupt? Was bedeutet Inflation für dich und für dein Geld? Und kann dir Inflation schaden?

Bestimmt kennst du das berühmte Dreieck des Lebens. Wenn du alt bist, dann hast du Geld und Zeit, aber keine Energie. Wenn du Erwachsener bist, dann hast du Geld und Energie, aber keine Zeit. Wenn du Jugendlicher bist, dann hast du Energie und Zeit, aber kein Geld.

Gastartikel bei meinem Kollegen: Warum dein Mindset unabdingbar für deinen Erfolg in Sachen Finanzen ist

Schlagwörter:

lelgnet, CocaCola, Coca Cola, Coca-Cola, Coca Cola Aktie, börse, Aktie, Aktien, aktien kaufen, wann aktien kaufen, wann aktien verkaufen, aktien verkaufen, Dividende, Dividenden, Dividendenalarm, Rendite, Zinsen, KO, Dividenden-Aristokrat, Aristokrat, Unternehmensprofil, Aktienanalyse, Empfehlung, Kaufempfehlung, Aktientipp