Die Zukunft der ÖL-AKTIEN - 2021

01/22/2021

Die Zukunft der ÖL-AKTIEN - 2021

Chance oder Risiko?

Das Corona-Virus Covid-19 hat uns 2020 sehr getroffen. In Bezug auf Gesundheit, soziales Leben und Wirtschaft hat das Virus das uns bekannte Leben radikal verändert.


Wörter wie Quarantäne gehören immer zum Alltag, auch wenn wir hoffen, dass sie bald enden. Bei den ersten Impfungen erscheint jedoch am Ende unseres langen Tunnels ein Licht.

Der Aktienmarkt hat sich seit dem Crash in Corona deutlich erholt und Anfang Januar 2021 neue Höhen erreicht. Die Marke von 14.000 wurde zum ersten Mal überschritten. Dies ist auf den Geldzufluss der EZB und der Länder zurückzuführen, die alles versucht haben, um wirtschaftlichen Schaden einzudämmen, sowie auf die Hoffnung, dass die Pandemie ein Ende findet.

Wie sieht die Zukunft für Ölaktien aus? Welche Ölaktien sind einen Kauf wert?


Bemerkung: Auf viele Aktien bin ich Dank dem Dividendenalarm von Alex Fischer aufmerksam geworden. Danke hierbei an seine für mich immer sehr hilfreichen Unterstützungen und Anregungen.

Probleme und Herausforderungen der Ölfirmen?

Der Corona Virus Covid-19 verursachte im Jahr 2020 einen Börsen Crash, den sogenannten Corona Crash. Hierbei waren die Ölgiganten beim Ausverkauf mit dabei und blieben nicht unverschont. Da die meisten Leute daheim verweilten, keine Ausflüge mehr machten und keine Flüge mehr durchführten, brach dementsprechend auch der Bedarf an Benzin und Öl ein.

Die Öl-Aktien wurden aber nicht nur von der Corona Panik drangsaliert, sondern zusätzlich vom politischen Konflikt zwischen Saudi-Arabien, Russland und dem amerikanischen Fracking-Öl beeinflusst. Hier hat Saudi-Arabien die Produktionsmenge erhöht und somit das Angebot an Öl erhöht. Dadurch wurde der Ölpreis weiter unter Druck gesetzt und fiel von seinem Januar-2020-Hoch bei ca. 60 Dollar für den Brent auf unter 25 Dollar ab, was einen Verlust von ca. 60% ausmachte.

Diesen Doppel-Kinn-Haken bekommen die Aktien zu spüren. Die Kurse verloren über 50% Ihres Wertes.

Aktuelle Geschehnisse bei Öl und den Ölaktien

In der ersten Woche 2021 stiegen die Kurse des Ölriesen Chevron und von Exxon Mobil um mehrere Prozentpunkte.

Das lag zum Einen an der Aussicht auf Erholung der Wirtschaft, da in den Aktienkursen immer die Zukunft gehandelt wird. Andererseits half den Ölaktien auch der Preisanstieg der Ölsorte Brent. Dieser stieg von seinem Tief im April 2020 unter 25 Dollar auf 54 Dollar hoch (06.01.2020). Das ist ein Preisanstieg von 116%! Dies hatte ich im Artikel bereits geahnt, da ein so niedrieger Ölpreis auf Dauer von der OPEC nicht akzeptiert werden wird und kann, denn dadurch macht keiner Gewinn (Die Zukunft der ÖL-AKTIEN).

Der aktuelle Preisanstieg wurde durch die überraschende Ankündigung der OPEC begünstigt, im Februar und März 2021 die Ölproduktion wieder zu kürzen.

Die Zukunft der Ölaktien: Ölpreis-Chart 1 Jahr 2020
Die Zukunft der Ölaktien: Ölpreis-Chart 1 Jahr 2020
Die Zukunft der Ölaktien: Ölpreis-Chart 1 Woche Januar 2021
Die Zukunft der Ölaktien: Ölpreis-Chart 1 Woche Januar 2021


Ölaktien kaufen oder nicht kaufen?

Was kann man aus diesen Tatsachen für Rückschlüsse ziehen?

Generell sollten aus den genannten Gründen die Kurse der Ölaktien im Jahr 2021 steigen und meiner Meinung nach auch eine Überperformanz gegenüber anderen Aktien anderer Branchen zeigen, da sie viel aufzuholen haben. Zusätzlich haben sich die Ölgiganten kosten seitig radikal saniert. Damit sind sie für die Zukunft bestens aufgestellt, denn sie haben Dividenden gekürzt, Arbeitsstellen abgebaut, Aktienrückkäufe gestoppt und weitere diverse Sparmaßnahmen durchgeführt.

Für welche Aktie man sich entscheidet sollte jeder für sich durch rechnen und entscheiden. Vielleicht hilft dir dabei der Artikel "ÖL-AKTIEN: Aktien-Betrachtung nach dem Doppel Crash".

Hast du schon Ölaktien oder kaufst du noch? :-)

--> Diese Investitions-Alternative ist während dem Börsencrash in meinem Depot stabil geblieben.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Öl-Aktien gemacht? Wie geht ihr in dieser Situation jetzt weiter vor? Habt ihr bereits Aktien gekauft oder wartet ihr noch?

Weitere für Sie interessante Artikel:

Die europäische Zentralbank (EZB) hat nun einen sogenannten "digitalen Euro" angekündigt. Was das ist, welche Vor- und Nachteile dieser hat und wann der digitale Euro kommen wird, erfährst du alles hier in diesem Artikel.