Walt Disney: Aktienanalyse nach dem Corona Crash

04/01/2020

Mein nächster Kauf?

Der Corona Virus erfasst uns alle und täglich, nein Minutenweise werden wir mit Informationen darüber bombardiert. Jeder kann die aktuelle Zahl live mitverfolgen, wie viele infiziert, geheilt und gestorben sind. Dass hier fast jeder in Panik gerät kann man verstehen. Die Hiobsbotschaften nehmen kein Ende.

Das sehen wir auch an der Börse. Eine nie dagewesene Situation löste den zweitgrößten Crash der 30-jährigen Börsengeschichte aus!
Doch wie lange zieht sich der Corona-Crash noch weiter? Kommt die große Depression auf der Welt?
Welche Aktien ich aktuell beobachte und warum und wann ich sie kaufen werde.

Die Walt Disney Aktie

Walt Disney: Aktienanalyse nach dem Corona Crash
Walt Disney: Aktienanalyse nach dem Corona Crash

Wer ist Walt Disney?

Die Walt Disney Company ist ein internationales Unterhaltungs- und Medienunternehmen. Es ist durch seine eigenen Produktionen, wie Mickey Mouse, König der Löwen, Aladdin, das Marvel-Universum und vielen weiteren weltbekannten Filmen. Es betreibt selbst weltweit 14 Freizeitkomplexe. Des weiteren entwickelt, produziert und vertreibt die Gesellschaft Fernseh-, Radio-, Verlags- und digitale Inhalte.
Zusätzlich besitzt das Unternehmen Lucasfilm (unter anderem Star Wars) und 21st Century Fox (Terminator, X-Men, etc.), dessen Filme Milliarden von Menschen kennen.

Die Finanzen von Walt Disney

2019 erzielte Walt Disney einen Umsatz von fast 70 Milliarden US-Dollar. Der Jahresüberschuss lag bei ca. 11 Milliarden Euro. Durch die Übernahme im Jahr 2019 von 21st Century Fox verdoppelte sich Walt Disney's Schulden auf ca. 47 Milliarden Dollar.
Seit 20 Jahren zahlt Walt Disney kontinuierlich halbjährlich eine Dividende aus. Seit 9 Jahren wurde jedes Jahr die Dividende erhöht. Diese Dividenden Erhöhung hat aber im Dezember 2019 nicht stattgefunden. Ob aufgrund der Corona-Krise eine Erhöhung im Juli 2020 verkündet wird, bleibt abzuwarten. Es sei daher zu erwähnen, dass Walt Disney KEIN Dividenden Aristokrat ist. Die Payout Ratio (Auszahlungsrate) lag 2019 bei ca. 26%.

Pro und Contra für Walt Disney

Laut den Forbes Global 2000 steht Walt Disney auf Platz 70 der weltgrößten Unternehmen. Es verdient sein Geld vor allem mit einem:"Unterhaltung". Dieses Geschäftsmodell wird sicher immer nachgefragt werden, solange das "wie" der Unterhaltung stimmt. Seit Jahrzehnten machen sie das richtig, daher vertraue ich dem Management auch für die Zukunft. Die Frage, die sich hier für uns Investoren stellt, ist, ob es auch weiterhin wachsen kann? Dazu kommen wir ein bisschen später hier im Text.

Das Unternehmen macht seinen Gewinn mit "Media Networks" (ca. 50% Anteil), "Parks & Resorts (ca. 20% Anteil), "Studio Entertainments" (ca. 205 Anteil) und "Consumer Products" (ca. 10% Anteil). Diese Sparten teilen sich wieder auf. Die bekanntesten davon sind Lucasfilm (unter anderem Star Wars) und 21st Century Fox (Terminator, X-Men, Sky, National Geographic, The Simpsons, etc.), Disneyland, Marvel Entertainment, Disney ABC Television Group, usw. Milliarden von Menschen kennen die Filme und ich denke, dass dieser sogenannte Burggraben erst einmal bestehen bleiben wird.

Zusätzlich ist am 24. März 2020 Disney Plus gestartet. Ein Streamingdienst, der Netflix Konkurrenz machen möchte. Bereits am ersten Tag wurde die dazugehörige App über Millionen mal herunter geladen. Wie gesagt, die Zahl gehört nur zu den in den Europa gestarteten Ländern. In den USA startete der Dienst schon am 12. November 2019 und verzeichnete am ersten Tag über zehn Millionen Abonnenten. Die Zahl der Abonnenten stieg in den ersten drei Monaten auf über 28 Millionen.
Walt Disney besitzt bereits zwei weitere Streaming Dienste: Hulu, ein kostenpflichtiger Video-on-demand Service in den USA und der Sport orientierte Dienst ESPN Plus.

Durch diese Strategieänderung wird das 8%-ige Gewinnwachstum wahrscheinlich halbiert werden, das Umsatzwachstum wird allerdings aufgrund der Übernahmen stark ansteigen.

Die Free-Cash Flow Rendite liegt bei knapp über 3,5%, was einem Free Cash Flow von ca. zehn Milliarden Dollar entspricht. Damit kann die Dividende bezahlt und die Schulden zurück gefahren werden.

Walt Disney kaufen oder nicht kaufen?

Die Walt Disney Aktie ist aufgrund der Zukäufe hoch verschuldet. Auch der neue Streaming-Dienst belastet die Gewinne. Während der Corona Krise kann aber genau dies Disney Plus helfen schneller mehr Abonnenten zu bekommen.

Die neue Strategie sehe ich als richtig an, daher wird es kurzfristig die Aktie und die Gewinne belasten. Nach 2022 sehe ich aber ein großes Potential für die Walt Disney Aktie. Die Investitionen sollten sich bis dahin ausgezahlt haben und die Gewinnen dürfen ordentlich steigen.

Die Risiken aktuell sind klar. Aufgrund des Covid-19 Virus wurden Freizeitkomplexe geschlossen. Auch Kinos wurden geschlossen. Das alles wird Walt Disney zu spüren bekommen.

Der Sport Sender ESPN hat viele Lizenzen, die allerdings alle paar Jahre neu versteigert werden. Vor allem wenn Amazon einmal mit einsteigt, kann dies höhere Kosten verursachen.

In der letzten März Woche habe ich mir Walt Disney mit einem Preis von 83,44 € ins Depo geholt. Sollte es weitgehend stabil bleiben freue ich mich über die Dividenden. Sollte es weiter bergab gehen, denke ich trotzdem dass die Aktie über mehrere Jahre stabil bleiben oder steigen wird.

Dennoch weiß niemand, wie hart die Corona Krise die Wirtschaft treffen wird. Dies wird sich in den nächsten Wochen und Monate zeigen. Seid daher wachsam und unterschätzt den Shutdown der Weltwirtschaft nicht. Es könnte nochmal ziemlich bergab gehen.


Das hier betrachtete Unternehmen kurz zusammengefasst (April 2020):

  • Unternehmen: Walt Disney
  • WKN / ISIN / Symbol: 855686 / US2546871060 / DIS
  • KGV: April 2020: 15; 2019: 22
  • Ausschüttung Gesamtjahr: 1,94 €
  • Dividenden-Rendite: 2,1% (Kurs beim Schreiben des Artikels: 91,0 €)


Ich wünsche euch und euren Familien viel Gesundheit und nicht panische bewusst begründete Entscheidungsfindungen!

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Corona-Virus gemacht? Wie geht ihr in dieser Krise jetzt weiter vor? Habt ihr bereits Aktien gekauft oder wartet ihr noch?

Weitere für Sie interessante Artikel:

Der Begriff "Inflation" läuft dir sicher immer wieder über den Weg und du wirst ihn vermutlich kaum ausweichen können. Doch was ist Inflation überhaupt? Was bedeutet Inflation für dich und für dein Geld? Und kann dir Inflation schaden?

Bestimmt kennst du das berühmte Dreieck des Lebens. Wenn du alt bist, dann hast du Geld und Zeit, aber keine Energie. Wenn du Erwachsener bist, dann hast du Geld und Energie, aber keine Zeit. Wenn du Jugendlicher bist, dann hast du Energie und Zeit, aber kein Geld.

Gastartikel bei meinem Kollegen: Warum dein Mindset unabdingbar für deinen Erfolg in Sachen Finanzen ist

WIN WIN

07/01/2020

Wie win win Situationen dich reicher machen

Schlagwörter:

lelgnet, börse, Aktie, Aktien, aktien kaufen, wann aktien kaufen, wann aktien verkaufen, aktien verkaufen, Dividende, Dividenden, Dividendenalarm, Rendite, Zinsen, Shell, Royal Dutch shell, Unternehmensprofil, Aktienanalyse, Empfehlung, Kaufempfehlung, Aktientipp